Die Panini-Gruppe

Die Abteilung Sticker und Cards ist Teil einer wichtigen und internationalen Firmengruppe, die sowohl in Italien also auch in den wichtigsten der anderen europäischen Niederlassungen in 4 Abteilungen unterteilt ist: Collectibles (Sticker und Cards), New Media (Internet und andere "neue Medien"), Panini Publishing und Pan Distribuzione (Vertrieb von Comics, wobei Pan natürlich für Panini steht).

Die Panini-Gruppe: Geschichte und Hintergrund

1945 eröffneten die Brüder Panini einen Zeitungsstand in Modena. Neun Jahre später, also 1954, gründeten sie einen Zeitungsvertrieb. Obwohl sich die Umsätze damals schon im Größenbereich von sechzig Millionen Dollar bewegten, blieb die Firma ein Familienbetrieb.

Im Jahre 1961 erschien das erste Sticker-Album mit Bildern italienischer Fußballmannschaften.

1988 wurde die Firma an die Maxwell-Gruppe verkauft, die vieles in der Führungsebene veränderte und ausländische Manager einsetzte. Nach einigen finanziell unsicheren Jahren kauften Gallo Cuneo und De Agostini die Firma und führten sie in nur zwei Jahren wieder zu ihrer alten Größe. Als die Marvel Entertainment-Gruppe Panini übernahm, ließ sie das Management unter der Führung von A.H. Sallustro unverändert. Auch die Panini-Zentrale blieb in Italien. Am 08.10.1999 wurde Panini von Vittorio Merloni Fineldo SpA, einer italienischen Firma, tätig in der Produktion verschiedener Verbrauchsgüter und im Finanzbereich, und dem Senior Management von Panini gekauft. 

Vor einiger Zeit hat die Panini Gruppe einen großen Anteil an der Firma DigitalSoccer erworben, eine Firma die revolutionäre Software im Sportbereich entwickelt. Auch die französische Firma World Foot Center, die im Bereich Merchandising, Distribution und Fußball Promotion aktiv ist, ist heute Teil der Firmengruppe.

Die Panini-Gruppe mit Sitz in Modena/Italien ist weltweiter Marktführer bei selbstklebenden Stickern und Trading Cards. Als multinationales Unternehmen ist Panini einer der wichtigsten Verlage für Comics, Jugendzeitschriften und Mangas in Europa und Lateinamerika sowie ein bedeutendes Vertriebsunternehmen für die Produkte von Drittfirmen, vor allem in Italien, Frankreich und Spanien. Außerdem ist Panini an zahlreichen Multimediaprojekten beteiligt. Mit einem Netz das sich über mehr als 120 Länder spannt und mit über 900 Mitarbeitern konnte im Jahr 2013 ein Umsatz von 531 Millionen Euro erwirtschaftet werden. Weitere Informationen auf www.paninigroup.com.

Panini Verlags GmbH

Die Panini Verlags GmbH ist Deutschlands größter Verlag im Kinder- und Jugendsegment sowie Deutschlands größter Comicverlag. Am Hauptsitz von Panini Deutschland in Stuttgart sind rund 70 Mitarbeiter beschäftigt. Die Panini Verlags GmbH veröffentlicht jährlich 130 Buch-, 350 Comic- und 70 Magazin-Titel sowie 20 bis 25 Sticker-Kollektionen. Das Verlagsprogramm umfasst zudem DVDs und Kalender. Neben den Segmenten Kids, Boys und Girls setzt Panini mit Magazinen verstärkt auf Frauen als Zielgruppe.

 

Collectibles

Die erste Panini-Stickerkollektion in Deutschland kam im WM-Jahr 1974 auf den Markt. Das erste Bundesligaalbum zur Saison 1978/1979, das erste EM-Album 1980. Insgesamt bringt Panini weltweit jährlich zirka 400 Stickerkollektionen auf den Markt, in Deutschland sind es jährlich 20 bis 25 verschiedene Kollektionen in den Bereichen Sport und Entertainment.

Gemeint sind im Sportbereich alle Alben zu Welt- und Europameisterschaften, Kollektionen begleitend zur Champions League sowie einzelne Vereinskollektionen für Mannschaften der Fußball-Bundesliga. Zudem wagte sich Panini 2011 im Stickerbereich auf neues Terrain: Zum Großereignis Frauenfußball-WM in Deutschland erschien 2011 eine Stickerkollektion – ein Novum im internationalen Frauensport. Und was bietet Panini im Stickerbereich im Unterhaltungssegment? Als Lizenzpartner von Disney hat der Verlag beispielsweise regelmäßig Prinzessinnen-Kollektionen wie „Violetta“ oder auch Stickersammlungen zu Kinofilmen wie „Die Monster Uni“, „Cars“ oder „Planes“ im Portfolio. Aktuell besonders gefragte Lizenzmarken: „Frozen“ (Disney), „Dragons“ (DreamWorks) und „Mia and me“ (m4e). 

Neben diesem starken Standbein mit klassischen Lizenztiteln hat Panini ein Segment aufgebaut, das Partnern unter dem Label „Panini Family“ die Möglichkeit bietet, exklusive Sammelkollektionen als Kundenbindungsinstrumente auf den Markt zu bringen. Ein Beispiel dafür ist das Sammelalbum „National Geographic Kids“ für Aldi Süd im Jahr 2014.  

 

Comics

Die Marke Panini Comics ist der größte Comic-Verlag in Deutschland und hat es geschafft, die Top-Titel aller großen US-Comic-Verlage unter einem Dach zu vereinen: Im Portfolio befinden sich zum Beispiel die Superhelden von DC Comics, mit „Superman“, „Batman“ und Co., ebenso wie „Spider-Man“, „Avengers“, „Hulk“ und ihre Kollegen, die zu Marvel Comics gehören. Eine einzigartige Konstellation, wenn man bedenkt, dass diese Universen mit den bekanntesten Helden der Welt normal in unvereinbarer Konkurrenz zueinander stehen. „Die Simpsons“, „Sponge Bob Schwammkopf“, „Ninja Turtles“ sind Beispiele aus dem Sektor „Comics für Kids“, das legendäre „MAD-Magazin“ und viele tolle Titel kleinerer US-Verlage komplettieren das Panini-Comics-Angebot. Im Monat kommen aus Stuttgart rund 40 Comic-Neuerscheinungen an die Kioske und in die Regale der Comic- und Buch-Läden – ein Output, der von keinem anderen deutschen Verlag auch nur annähernd erreicht wird. 

Zu den absoluten Verkaufsschlagern gehören auch die Star-Wars-Comics. Panini beheimatet die gezeichneten Abenteuer der Sternen-Saga nun schon seit mehr als 15 Jahren und hat sich als wertvoller Partner der Lizenzinhaber Disney/Lucasfilm etabliert.

Comic-Material aus den USA ist aber längst nicht alles, was Panini zu bieten hat: Ein starkes Manga-Programm, Cartoon-Bände aus aller Welt und eine wachsende Reihe mit Comics deutscher Künstler gehören ebenfalls dazu. Besonders für den Buchmarkt pflegt Panini Comics ein anspruchsvolles und hochwertiges Graphic Novel-Programm. 

 

Magazine für Kinder und Jugendliche

Am Beispiel des Magazinportfolios wird deutlich: Die Verlagstitel spiegeln das Who is Who der beliebtesten Charaktere von Kindern und Jugendlichen wider. Panini unterscheidet dabei die Produktbereiche Kids, Girls und Boys. Bei den Kleinsten stehen „Bob der Baumeister“, „Wickie“, „Biene Maja“, „My little Pony“, „Mia and me“, „Feuerwehrmann Sam“, aber auch Klassiker wie „Sesamstraße“ und „Unser Sandmännchen“ ganz hoch im Kurs. Die Renner bei den Mädchen sind das eigenentwickelte Starmagazin „hey!“ sowie „Pferde – Freunde fürs Leben“. Die entsprechenden Highlights für Jungs sind „Star Wars Rebels“ als Nachfolger von „Star Wars – The Clone Wars”, „Teenage Mutant Ninja Turtles“, „Pokémon” und die Eigenentwicklungen „#Boom!“ und „Just Kick-It!“. Das Wissensmagazin-Segment wurde in den vergangenen zwei Jahren konsequent ausgebaut und umfasst nun mit „National Geographic Kids“, „Willi Wills Wissen“ und „Go Wild!“ drei sehr bekannte Lizenzmarken.

 

Magazine für Frauen

Seit 2010 setzt Panini zusätzlich auf das Frauensegment im Zeitschriftenbereich. Den Start machte 2010 „sensa“, hinzu kamen „LandKind“, „Küchenzauber“ und „D.I.Y. – Das Kreativmagazin“. Seit 2013 bildet sich das auch in den Verlagsstrukturen ab: Zu den Bereichen Kids, Boys und Girls kam Women hinzu.

 

Bücher und Kalender

Seit 2003 publiziert Panini auch Bücher für Mädchen und Jungs. Unter dem Label Panini Books kommen pro Jahr etwa 130 neue Titel in den Handel. Besonders erfolgreich sind Freundebücher für Kindergartenkinder zu Themen wie „Disney Cars“, „Hello Kitty“ oder „Disney – Die Eiskönigin“. Bei Vorschulkindern sind Vorlesebücher zu „Feuerwehrmann Sam“, „Caillou“ und „Bob der Baumeister“ sehr beliebt. Ältere Mädchen favorisieren Romane zu den Themen „H2O – Plötzlich Meerjungfrau“ oder „Sternentänzer“. Bei den Jungs sind Bücher zu „Drachenzähmen leicht gemacht“ und „Star Wars“ der Renner. Zudem ist Panini Marktführer im Bereich Videogame-Romane, also bei Büchern, die im Kosmos international beliebter Videospiele wie „Assassin's Creed“ oder „World of Warcraft“ spielen. Auch Kalender zu vielen Fanthemen wie „Die Simpsons“, „SpongeBob Schwammkopf“ oder „The Big Bang Theory“ werden in diesem Bereich herausgegeben.

 

DVDs für Kinder

DVDs zu verschiedenen TV-Serien für Kinder runden das Verlagsprogramm der Panini Verlags GmbH ab. Dieser strategisch wichtige Geschäftsbereich wird seit 2008 kontinuierlich ausgebaut. Derzeit werden DVDs zu den Serien „Mia and me“, „Horseland“ und „Cosmo & Wanda – Wenn Elfen helfen!“ herausgegeben.

 

Vertrieb, Vermarktung und Public Relations

Seit September 2003 ist die von Panini gegründete stella distribution gmbh Hamburg www.stella-distribution.de alleiniger Vertriebspartner, die Agentur Blaufeuer www.blaufeuer.com in Hamburg vermarktet alle deutschsprachigen Panini-Titel und Sticker-Kollektionen. Panini in Deutschland hat zudem mit der Stuttgarter Agentur Communication Consultants GmbH www.agenturforum.cc einen Partner für die externe Kommunikation an der Seite.